Sakura-Blüten zum Selbermachen

In unserem neuen Store in der Burggasse in Wien haben wir wesentlich mehr Raum zur Gestaltung als bisher. Und da wir uns in unseren Designs immer wieder von japanischen Einflüssen leiten lassen, wollten wir das auch in die Ladendekoration einbringen. Für unsere Frühjahrsdekoration haben wir uns für das japanische Kirschblütenfest entschieden, und unser Geschäft in ein Sakura-Meer verwandelt.

Natürlich konnten wir nicht echte Kirschblüten dafür verwenden – das wäre für ein nachhaltiges Label nicht angebracht, und auch Seiden- oder gar Plastikblumen sind nicht in Frage gekommen. Also griffen wir zu Servietten und machten uns an die Arbeit. Nach einigen Tagen des Faltens und „Friemelns“ konnten wir unsere Ecke in der Burggasse mit über 200 Blüten verschönern.

Um dieses Kunststück zu Hause zu wiederholen, braucht man nur mehrlagige Papierservietten, (Silber-)Draht, eine Schere und etwas Geduld. Im folgenden Video zeigt Gabriel Baradee wie es am besten geht. Wir wünschen viel Vergnügen & gutes Gelingen!

Fashion Revolution Day

Am 24. April 2016 ist es genau 3 Jahre her, dass die Rana Plaza Textilfabrik in Bangladesch eingestürzt ist. Mehr als 1100 Menschen mussten dabei ihr Leben lassen und 2500 wurden schwer verletzt. Seither ist der 24. April ein Gedenktag der internationalen Modewelt, an dem wir uns alle eine Frage stellen sollten: „Wer hat meine Kleider gemacht?“

Wenn ihr euer Outfit bei mir gekauft hat, ist die Antwort einfach: Seit ich mein Label 2009 gegründet habe, lasse ich ausschließlich in der EU produzieren, den größten Teil sogar in Österreich. Und bei den Rohstoffen achte ich auf das GOTS-Siegel, das unter anderem für sozial verträgliche Fertigung steht.

Warum ein neuer Shakkei Blog?

Bisher haben wir in unserem Blog nur wenige Stories veröffentlicht, aber das ändert sich jetzt. Nachdem wir im Herbst 2015 mit unserem Store eine Veränderung vollzogen haben und nun im 7. Bezirk zu finden sind, starten wir nun auch mit dem Blog neu durch.

Der neue Shakkei Blog wird sich um zwei große Themenblöcke drehen, die für mich als nachhaltigen Modedesigner zentral sind: Zum einen möchte ich mehr Wissen zum Thema Mode & Nachhaltigkeit vermitteln, z.B. welche Stoffe ich für meine Designs verwende, und was das Besondere daran ist; zum anderen möchte ich auch praktisches Modewissen vermitteln, indem ich einige der Techniken näher erkläre, die in meinen Kollektionen zum Einsatz kommen.

Ich wünsche euch viel Vergnügen beim Video schauen, Posts lesen und Dinge ausprobieren & freue mich auf euer Feedback!

Gabriel Baradee